ARBEITSPLATZBRILLE – ENTSPANNUNG FÜRS BERUFSLEBEN

Vor allem für den Büroalltag kann eine Arbeitsplatzbrille sehr hilfreich sein: Der stundenlange Blick auf den Computerbildschirm und das künstliche Licht sind für die Augen auf Dauer belastend und ermüdend. Außerdem können Rücken- und Nackenbeschwerden dazu kommen, wenn der Kopf zu weit nach hinten oder nach vorn geneigt werden muss, um den Bildschirm scharf zu sehen. Auch Kopfschmerzen bis hin zu Migräne können die Folge sein. Die meisten Brillen sind nicht auf diese spezielle Sehentfernung optimiert. Eine Lesebrille ist für eine kürzere Distanz optimiert und bei einer Gleitsichtbrille ist die Übergangszone zwischen Nah- und Fernbereich relativ schmal, so dass es schwierig ist den optimalen Durchblickpunkt zu finden.

Eine Arbeitsplatzbrille konzentriert sich auf den Nah- und Zwischenbereich und wird exakt auf Ihre Arbeitsplatzsituation oder auch auf Ihr Hobby abgestimmt.

BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZBRILLE

PC-Brillen zeichnen sich durch einen besonders großen Bereich aus, der für die Entfernung zum Bildschirm optimiert ist. Der untere Nahbereich fällt etwas kleiner aus. So können Sie entspannt geradeaus sehen, ohne den Kopf leicht nach hinten neigen zu müssen. Sie vermeiden damit auch Nacken- und Rückenschmerzen.

RAUM-ARBEITSPLATZBRILLE

Mit einer Raumbrille können Sie am PC arbeiten und Ihren Blick entspannt durch den Raum schweifen lassen, um mit Kollegen oder Kunden zu kommunizieren. Der Sehbereich reicht von 40 cm bis zu einer Raumtiefe von 3,50 Meter.

Extra-Schutz für Ihre Augen: PC-Schutzbrille mit Blaufilter

Moderne PC-Bildschirme haben – ähnlich wie Energiesparlampen – einen übernatürlich hohen Anteil an blauem Licht. Denn je mehr blaues Licht sie enthalten, umso strahlender wird das Bild. Dies kann jedoch auf Dauer unseren Augen schaden. Mit einem speziellen Filter können Sie Ihre Augen dagegen schützen.